Die Tricks der E-Banking Betrüger

Die Tricks der E-Banking Betrüger

Mit E-Banking wickeln Sie Ihre Bankgeschäfte einfach über das Internet ab. Dennoch setzt Sicherheit beim E-Banking auch überlegtes Handeln voraus. Mit betrügerischen E-Mails, oder auch „Phishing-E-Mails“, wird versucht, an vertrauliche Daten wie Passwörter oder Bankverbindungen zu kommen.

Häufig enthalten ist ein Link zu einer gefälschten Website, über die versucht wird, Ihre Daten zu stehlen. Diese Websites sehen täuschend echt aus, sodass viele Kunden ihre Daten eingeben und absenden, womit diese in betrügerische Hände gelangen.

Die Betrüger fälschen nicht nur Banken als Absender, sondern auch beliebige andere Anbieter,
bei welchen man sich mit Zugangsdaten einloggen muss (Telefongesellschaften, Online-Händler, soziale Medien, Paypal usw.).

Erfahren Sie im Informationsvideo der Hochschule Luzern, wie Sie Betrügern keine Chance geben.
Das Video zeigt Nutzern nun die gängigsten Tricks der Betrüger und gibt zudem Tipps, wie sie sich mit einfachen Mitteln davor schützen können. Laut Angaben der Hochschule ist sicheres E-Banking seit Jahren ein Thema. Die Bevölkerung müsse dafür aber immer wieder neu sensibilisiert werden. Waren solche Mails früher noch voller Zeichenfehler und holperig formuliert,
haben die Betrüger mittlerweile dazugelernt. Phishing-Mails werden immer professioneller und  perfider.